HOMÖOPATHIE

Homöopathie

Klassische Homöopathie

 

„Similia similibus curentur.“ – Gleiches mit Gleichem behandeln. 
Samuel Hahnemann (1755-1843) 

Der deutsche Arzt und Chemiker Samuel Hahnemann gilt als der Begründer der klassischen Homöopathie, jedoch geht das Urprinzip noch viel weiter bis auf Hippokrates und Paracelsus zurück. Die klassische Homöopathie ist eine ganzheitliche, sehr tiefgreifende und dabei trotzdem sehr sanfte Therapie deren Grundlage die Wiederherstellung des inneren Gleichgewichts im Organismus ist.

Wird dieses Gleichgewicht durch schädigende Faktoren gestört, reagiert der Körper ganz individuellen mit verschiedenen Symptomen, welche sich letztendlich zu einer Krankheiten entwickeln können. Dabei wird niemals nur ein Organ betroffen, sondern immer der ganze Organismus – seelisch, geistig und körperlich.

Daher umfasst eine homöopathische Therapie alle individuellen Symptome des Patienten und nicht nur die für die Krankheit typischen Symptome. Dabei wird nach der sogenannten Simileregel verfahren. Sie ist der wichtigste Grundsatz der Homöopathie und besagt, dass eine Substanz in einem gesunden Organismus ein spezifisches Leiden bewirkt, welches sie in Form eines homöopathischen Arzneimittels ebenso zuverlässig heilt. Ein tolles Beispiel dafür ist die Zwiebel: Der Saft der Zwiebel löst bei uns ein Brennen und eine laufende Nase und tränende Augen aus. Jeder der schon mal Zwiebel geschnitten hat weiß wovon ich spreche. Nun nahm Hahnemann die Zwiebel, verdünnte sie und setzte die Verdünnung gegen eben diese Symptome ein. „Allium cepa“ (wie die Zwiebel auf lateinisch heißt) ist also unter anderem ein Mittel gegen Schnupfen, bei dem die Nase läuft und die Augen tränen.

Im Unterschied zur Schulmedizin gibt es in der Homöopathie grundsätzlich nicht ein Mittel, welches für jeden Patienten mit derselben Krankheit passt, sondern obwohl oberflächlich betrachtet die gleiche Krankheit vorliegt, sind bei jedem Tier die individuellen Symptome anders.

Die große Kunst der klassischen Homöopathie ist es, aus über 2.500 homöopathischen Arzneimitteln das eine passende Mittel zu finden, welches genau diese individuellen Symptome des Patienten abdeckt.

Dies ist ein sehr zeitaufwändiger Prozess, welches vor allem bei chronischen Erkrankungen Anwendung findet. Daher benötige ich vor der Arzneimittelverordnung eine umfassende Anamnese und ausreichend Zeit, um alle gesammelten Informationen gründlich auszuwerten.

 

 

Homöopathie für den Akutfall

Auch für den Akutfall gibt es homöopathische Mittel welche schnell und effektiv eingesetzt werden können.

Gerne berate ich dich auch was in eine individuelle Haus- oder Stall Apotheke für dein Tier gehört und erkläre dir natürlich auch wie man diese einsetzt.

Preise Homöopathie

Preisliste
Homöopathie
 
klassische Homöopathie:
homöopathische Erstanamnese incl. Repetorisierung (Arzneimittelfindung) und Therapieplan 120€
   
Akutanamnese:  
Notfallbehandlung bzw. homöopathische Mittelfindung im Krankheitsfall ohne komplette Erstanamnese 60€
   
Folgeverschreibungen:  
während einer laufenden Behandlung 35€
   
Alle Preise verstehen sich inclusive MwSt.  

Für die Anfahrt evtl. anfallende Kosten findest du hier.

Gem. §3 Deutsches Heilmittelwerberecht weise ich darauf hin, dass es sich bei den hier vorgestellten Methoden,sowohl therapeutischer als auch diagnostischer Art, um Verfahren der alternativen Medizin handelt, die wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch nicht anerkannt sind.